// Design als Wirtschaftsfaktor

Nachgewiesen trägt ein gutes Design nachhaltig zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens bei. Studien belegen, dass Verbraucher Kaufentscheidungen stark von der Form und dem Aussehen eines Produkts abhängig machen. Daher ist es wichtig, den Käufern nicht nur gut designte Produkte anzubieten, sondern das Design auch noch gut gegen Nachahmer zu schützen.

Design gewinnt für die Unternehmen immer mehr an Bedeutung. So hat eine deutliche Mehrheit der in Deutschland befragten Unternehmen ihre Investitionen im Bereich Design in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert. Und 70 Prozent von ihnen geben an, dass Design einen großen Einfluss auf die Gesamtrendite ihres Unternehmens hat. Zudem spielt Design als Erfolgsfaktor für verschiedene Unternehmensbereiche eine immer größere Rolle: Den Mehrwert von Design sehen sie vor allem bei der Einführung neuer Produkte (95 Prozent), bei der Gewinnung von Marktanteilen (87 Prozent) sowie bei der Preisgestaltung (84 Prozent). Dies sind die Kernergebnisse von „Die Schönheit des Mehrwerts“, der größten Unternehmensbefragung in Deutschland zum Thema Design, die vom Markenverband, dem Rat für Formgebung und Scholz & Friends durchgeführt wurde. link zur Studie

Design schützen kann man über das eingetragene Design in Deutschland, über das Gemeinschaftsgeschmacksmuster in Europa oder über internationalen Designschutz. Wir haben Erfahrung im bestmöglichen Schutz Ihres Designs. Rufen Sie uns an oder informieren Sie sich auf unseren Seiten zu unseren attraktiven Festpreisangeboten zum Thema Designschutz.

 Design verbessert Absatzchancen

„Design ist ein Wettbewerbsvorteil. Unternehmen wie der US-Computerhersteller Apple gelten als Ikonen der Bewegung. Aber es geht auch eine Nummer kleiner: Familienunternehmen setzen auf Gestaltung und kurbeln damit erfolgreich den Verkauf ihrer Produkte an. Wie Unternehmen mit gutem Aussehen beim Kunden punkten.“ (FAZ vom 01.04.2010 // link)

„Design ist längst kein Luxus mehr, sondern Existenzgrundlage für die gesamte Markenindustrie in Deutschland“ Wolf Schneider, Geschäftsführer der Agentur Scholz & Friends Identify

DIE SCHÖNHEIT DES MEHRWERTES THE BEAUTY OF ADDED VALUE: Deutschlands größte Studie zur Bedeutung von Design für den Unternehmenserfolg (Scholz & Friends, Markenverband, German Design Council) link zur Studie

Aus Geschmacksmuster wird „eingetragenes Design“; aus Muster wird Design. Bis zum 31.12.2013 lief Designschutz in Deutschland noch unter der Bezeichnung Geschmacksmuster. Nachdem der Begriff nicht so wirklich das aussagte, was er eigentlich verkörperte, nämlich der Schutz von Design, wurde er zum 01.01.2014 in das neue „eingetragene Design“ umbenannt. Muster wird nun Design genannt, was der Sache sehr viel näher kommt. Für Europa spricht man allerdings noch vom „Gemeinschaftsgeschmacksmuster“. [Designgesetz]